Willkommen auf der Website des Buch am Irchel



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Buch am Irchel

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

Hofgarage U. Berger AG


AdresseHauptstrasse 4
8414 Buch am Irchel
Telefon052 305 33 33
Telefax052 305 33 34
E-Mailinfo@hofgarage-berger.ch
Homepagewww.hofgarage-berger.ch
   
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:07.45 - 12.00 Uhr13.15 - 18.00 Uhr Freitag:07.45 - 12.00 Uhr13.15 - 17.00 UhrSamstag:09.00 - 14.00 Uhr (Notfälle: 052 305 33 33)
Beschreibung
1971–1972
Ulrich Berger arbeitet als Carrosseriespengler mit Kollegen in Desibach bei Hugo Wirth und Robert Rimini.

1973
Am 1. Juni eröffnete der damals 22-jährige Ulrich Berger alleine in Desibach bei Buch am Irchel in einer Scheune eines Bauernhofes eine Carrosseriewerkstatt.

1974
Durch starken Zuwachs, auch weil mechanische Arbeiten angeboten wurden, entschloss sich Ulrich Berger auszubauen. Es wurde die einzige Chassisrichtanlage in der Region angeschafft. Weiter wurde der erste Abschlepper der Hofgarage zusammengebaut und die ersten Carrosserielehrlinge ausgebildet.

1975
Übernahme der Mazda Vertretung. Eigenbau der ersten Autocross-Fahrzeugen mit denen Ulrich und Leonie Berger an der Schweizerischen Autocrossmeisterschaft teilnehmen.

1977
Einstieg des heutigen Werkstattleiters Andreas Fenner. Geburt des ersten Kindes von Ulrich und Leonie, Patrick Berger. Erste Ausstellung im Einkaufszentrum Rosenberg in Winterthur.

1978
Der kleine, ehemals Einmann-Betrieb, wuchs bereits zu einem Viermann-Betrieb heran. Bruder Edi Berger stieg als Carrosseriespengler und Lehrlingsausbildner ein. Die kleine Landgarage platzt betrieblich aus allen Nähten. So entschloss sich Ulrich Berger, seine Firma zu vergrössern und baute neben seinen Schwiegereltern in Buch am Irchel mit seiner Frau Leonie eine Werkstatt. Gutes Preis/Leistungsverhältnis und beste Qualität tragen zu einer immer grösseren Kundschaft bei. Ulrich und Leonie Berger drehen dem Autocross Motorsport aus zeitlichen und finanziellen Gründen den Rücken zu.

1980
Geburt des zweiten Kindes, Nadja.

1981-1982
Neubau der Hofgarage und Carrosserie in Buch am Irchel.

1983
Am 3. Januar konnte der Neubau bezogen werden





Carrosseriewerkstatt mit neuer Richtanlage

Ausstellraum für ein Fahrzeug mit Büroräumlichkeit

Waschraum mit eigener Spaltanlage

Mechanische Werkstatt mit zwei Hubliften

Pneumontierraum und Lager

5-Zimmer-Wohnung



1984-1990
Die Hofgarage erhält immer mehr Kundschaft auch ausserhalb ihrer Region. Nach Kundenaussagen ist dies der freundlichen Art und den vielen preiswerten Dienstleistungen rund ums Automobil zu verdanken. Die Dienstleistungen wurden der Entwicklung der Fahrzeuge angepasst und ständig ausgebaut. Die mittlerweile sechs Voll- und drei Teilzeitangestellten nehmen mehrmals im Jahr an Weiterbildungskursen verschiedener Fahrzeugmarken teil.

1991
Das Einzelunternehmen Ulrich Berger wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Hofgarage nimmt mit einem Mazda 323 GTX Turbo 4x4 mit Martin Fuchs als Fahrer an der Schweizer Rallymeisterschaft teil.

1993
Ulrich Berger geht eigene Wege. Die Hofgarage zeigt Ihre neuste Mazda Palette das zweite mal im Einkaufszentrum Rosenberg in Winterthur.

1995
20 Jahre Mazda wird mit einer grossen Frühlingsausstellung gefeiert. Die Hofgarage wird Vertragspartner mehrerer Autoversicherungen als Carrosserie- und Reparaturstützpunkt.

1996
Die Hofgarage zeigt ihre ganze Palette zum dritten mal im Einkaufszentrum Rosenberg.

1998
Einstieg des Sohnes Patrick Berger als Automechaniker, Betriebsleiter Stellvertreter und Aktionär. Ein eigener 24h Pannen- und Abschleppdienst für Privatpersonen, Versicherungen, Polizei und Feuerwehr wird gegründet.

1999
Patrick Berger geht für 3 Monate in die USA für einen Sprachaufenthalt.

2000
Patrick Berger erlernt den Beruf Automobilverkaufsberater.

2001
Einstieg von Pius Schönenberger als Werkstattchef-Stellvertreter

2002
Die Fachbewilligung für Kältemittel wird bestanden.

2003
In der Kundenzufriedenheit von Mazda belegt die Hofgarage U.Berger AG den 3. Platz National. Zugleich wird die Hofgarage von der FCE Mazda Bank für Kundenloyalität geehrt. Die Hofgarage tritt dem VSCI Carrosserieverband bei.

2005
30 Jahre Mazda-Vertretung wird mit einer grossen Ausstellung gefeiert.

2006
Der Importeur schreibt einen grösseren Ausstellraum vor. Patrick Berger erarbeitet ein neues aufwändiges Erweiterungsbau-Konzept.

2007
Beginn mit dem Erweiterungsbau der Hofgarage mit Ausstellungsraum, vergrösserter Werkstatt und Carrosseriespenglerei sowie einer 4-Zimmer-Wohnung. Die Fachbewilligung für Erdgasfahrzeuge wird der Hofgarage erteilt. Somit kann die Hofgarage alle Gasfahrzeuge instandstellen und reparieren. Andreas Fenner arbeitet 30 Jahre in der Hofgarage als Werkstattleiter.

2008
Eröffnung und Frühlingsausstellung der Hofgarage + Carrosserie U. Berger AG

2010
Zusätzlich wird die Kia-Vertretung für die ganze Region übernommen

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

zur Übersicht